GEMEINSAM DIE WEICHEN STELLEN

DER  NEUE  BAHNHOF  LUTHERSTADT EISLEBEN

STARTSEITE

Sachsen-Anhalt Tag 2017: Bahnhofsgebäude geöffnet

SAT11
SAT12
SAT13
SAT14
SAT15
SAT16

Die Probeöffnung im regulären Betrieb erfolgte anlässlich des Sachsen-Anghalt Tages in der Lutherstadt Eisleben.  Auf dem Bahnhofsvorplatz grüßt Martin Luther von seinem Sockel. Zwei Monitore nahe der Servicestation informieren Reisende über aktuelle Verbindungen im Nahverkehr. Der zukünftige Betreiber des Imbiss "Weichen-Eck" bot Getränke, Kuchen und belegte Brötchen an. An der Einrichtung des Ladenlokals wird mit Hochdruck gearbeitet. Am Sonntag empfing Vorstand Fischer die Ankommenden mit Infoschriften zum Veranstaltungswochenende. Während der kommenden Tage bleibt das Gebäude nochmals aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die Trennwandanlage für die Veranstaltungshalle wird montiert. Im Obergeschoss wird die größzügig und modern gestaltete Physiotherapie-Praxis der jungen Therapeutin Christin Dressel bald eröffnen. Dann zieht der Alltag in die neue hell und geradlinig gestaltete Bahnhofshalle ein. Und auch nach der Eröffnung ist der Erwerb von Anteilen der Genossenschaft möglich und wichtig, um auch das Dachgeschoss attraktiv zu gestalten.

An dieser Stelle nochmal ein Hinweis für Reisende: die Servicestation des Bahnhbetreibers abellio ist telefonisch unter 03475 799 300 00 erreichbar. Sie ist Montags bis Freitags von 5.00 - 18.00 Uhr, Samstags von 8.00 Uhr - 16.00 Uhr und Sonntags von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

24. Mai 2017:
Offizielle Wiedereröffnung des Bahnhofsgebäudes in LE

alles neu101
alles neu102
alles neu103
alles neu104
alles neu105
alles neu106
alles neu107
alles neu108
alles neu109
alles neu110
alles neu111
alles neu112
alles neu113
alles neu114
alles neu115
alles neu116
alles neu117
alles neu118
alles neu119
alles neu120
alles neu121
alles neu122
alles neu123
alles neu124
alles neu125
alles neu126
alles neu127
alles neu128
alles neu129
alles neu130
alles neu131
alles neu132
alles neu133
alles neu134
alles neu135
alles neu136
alles neu137
alles neu138
alles neu139
alles neu140
alles neu141
alles neu142
alles neu143

Nach mehrjähriger Vorbereitung und etwa achtzehn Monaten Bauzeit wurde unser Bahnhofsgebäude der Lutherstadt Eisleben am heuigen Mittwoch im Beisein von mehr als 350 Gästen und zahlreichen Mitgliedern der Bahnhofsgenossenschaft im Rahmen eines Festaktes eröffnet. Ministerpräsident und Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Haseloff und Herr Schröder, unsere Landrätin, Frau Klein, Herr Richter als Vertreter der Oberbürgermeisterin unserer Lutherstadt, viele geladene Gäste, Vertreter der am Bau beteiligten Unternehmen, Einwohner und Freunde erlebten den Beginn der neuen Zeitrechnung für den Eisleber Bahnhof. Es wechselten sich Grußworte der Prominenten mit musikalischen Grüßen unterschiedlicher Art ab. Zwei Bahnhöfe wechselten noch die Besitzer: ein Modell des Eisleber Bahnhofes erhielt Herr Malter von der NASA als Dankeschön von der Bahnhofsgenossenschaft, den anderen, in Form einer leckeren Torte bekamen die Genossenschaftler selbst als Anerkennung vom Mehrgenerationenhaus des DKSB. Blumen für die Planer vom Eisleber Büro Mund. Und  etwa 90 Minuten später war es soweit: die Lutherstadt Eisleben hat ihren alten neuen Bahnhof 2017. Viel Beifall für alle Beteiligten und ein sehr optimistischer Blick in die Zukunft.

Das Gebäude ist damit eröffnet und bleibt vorerst geschlossen, bis letzte Arbeiten, die technologisch noch nicht ausführbar waren, abgeschlossen sind. Danach steht es tagsüber komplett für Reisende zur Verfügung. Der abtrennbare Teil der Bahnhofshalle kann dann für Veranstaltungen gemietet werden. Eine Sonderseite zur Eröffung und mit detailierten Einsichten in das Gebäude ist in Vorbereitung, damit Miglieder, die nicht in unserer Region leben und Interessierte einen Eindruck vom entstandenen Tor zur Lutherstadt erhalten.

 

Bericht des Redakteurs Jörg Müller von der MZ über die Eröffnung 

 

23. Mai 2017: 
Letzte Generalversammlung vor dem Eröffnungstermin

GV01
GV02
GV03
GV04
GV05
GV06
GV07
GV08
GV09
GV10
GV11
GV12

Generalversammlungen in Genossenschaften, wie bei uns, sind deren Mitgliedern vorbehalten. Vorstand und Aufsichtsrat geben Auskunft über geleistete Arbeit, stellen Ergebnisse vor. Jedes Mitglied kann gleichberechtigt mit seiner Stimme die Ergebnisse bewerten und über den Fortgang des Projektes entscheiden. So war es auch bei der BLE eG am Vorabend der Eröffnung des sanierten Bahnhofsgebäudes. Mehr als einhundert Genossenschaftsmitglieder nahmen als erste Besitz von ihrer neuen Bahnhofshalle mit den farbigen Stühlen vor der kleinen Bühne. Sie nutzten die Gelegenheit, sich zu informieren, ihrem Willen Ausdruck zu geben und dem Anlass entsprechend mit einem Glas Sekt voller Stolz auf das Erreichte anzustoßen. Jeder Einzelne  der Anwesenden hat mit dem Kauf mindestens eines Anteils an der Genossenschaft unter dem Leitspruch "Gemeinsam die Weichen stellen - der neue Bahnhof Lutherstadt Eisleben"  besonderen Anteil daran, dass dieses Bürgerprojekt in Angriff genommen werden konnte. Nach einer Reihe von Formalien und Abstimmungen über verschiedene Inhalte erläuterte Vorstandsmitglied Thomas Fischer in gewohnt humorvoller Art und Weise den Sachstand und das weitere Vorgehen. Er dankte im Namen von Vorstand und Aufsichtsrat alles Beteiligten für das Engagement. Die Anwesenden konnten sich davon überzeugen, dass hauptsächlich durch Handwerksfirmen aus der Region ein alter neuer Bahnhof entsteht, der den Namen mit Würde trägt. Während drinnen die Generalversammlung noch ablief, betrachteten draußen Interessierte bereits die gelungene Fassade, wohl nicht ganz unzufrieden mit dem, was sie sahen.

 

 

StartZurück123456789WeiterEnde

Lutherstadt Eisleben

zu vermieten

 

SK2017 L

MDW